lim_sas_dia_sa-39450-l_001_s.jpg

Buddhistisches Zentrum Sakya Dechen Ling e. V., Stuttgart

wir sind ein buddhistisches Zentrum der Sakya Tradition, einer der vier grossen Schulen des tibetischen Buddhismus. Das Zentrum wurde im Jahre 2005 gegründet und wird seitdem von Lama Jampa Thaye und weiteren Lehrern der Sakya Tradition regelmäßig besucht.  

 

Das wöchentliche Programm umfasst angeleitete Stille Meditation, Textstudium und Vajrayana-Praxis (siehe unten). Sakya Dechen Ling steht für die Präsentation eines authentischen tibetischen Buddhismus.

Das Zentrum liegt zentral und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Der Zugang ist über den Oskar-Schindler-Weg, die Staffel zwischen Etzel- und Alexanderstrasse.

Adresse:

Alexanderstr. 141a (Rückgebäude),  70180 Stuttgart
(Zugang über Oskar-Schindler-Weg)
 

Meditation, Stuttgart

Dienstags: 
19:30 - 20:30 Uhr

An den ersten beiden Wochen im August (5. - 18. August 2019) bleibt unser Zentrum geschlossen.

In in einer kleinen gemischten Gruppe, Anfänger und Fortgeschrittene meditieren wir gemeinsam, unter der Anleitung von langjährigen, erfahrenen Praktizierenden. Wir konzentrieren uns auf den Atem und versuchen dadurch den Strom von Gedanken zu unterbrechen und einen ruhigen Geist zu entwickeln.
Die Meditation wird angeleitet und ist auch für Einsteiger geeignet.  siehe auch hier

Buddhismus, Stuttgart

Montags:
19:00 -20:30 Uhr

Buddhistische Praxis und Studiengruppe
Buddhistische Praxis:  aktuell machen wir die Chenresik-Puja, die Sadhana des Buddhas des Mitgefühls (Sanskrit: Avalokiteshvara). 
Anschließend Studiengruppe: aktuell besprechen wir den Text "Die drei Sichtweisen" von Ngorchen Konchog Lhundrup, den Lama Jampa bei uns gelehrt hat. Wir besprechen das Kapitel über Karma.
Die Gruppe ist offen für alle die sich für den Buddhismus interessieren.

First European Sakya Monlam

Vom 9. bis 11. August 2019 fand das Erste Europäische Sakya Mönlam in Antwerpen in Belgien statt. Das dreitägige Fest wurde von bis zu 2500 Menschen besucht, in der Mehrzahl Tibeter aus allen Teilen Europas meist zusammen mit ihren Familien aber auch von vielen Nicht-Tibetern aus der ganzen Welt. Antwerpen wurde als Veranstaltungsort gewählt weil dort inzwischen die größten Gemeinde von Exil-Tibetern in Europa lebt. Das Mönlam wurde von S.H. Sakya Trichen geleitet und von etwa 70 Ordinierten, Lamas und Khenpos begleitet.

Hier gibt es mehr Information.

Sakya Dechen Ling, Stuttgart und London waren bei der Organisation des Mönlams direkt beteiligt.

Dies ist ein kurzes Video über den letzten Besuch von Lama Jampa Thaye im Juni 2019.

 

H.H. 41st Sakya Trizin

H. H. Sakya Trizin